Was ist Offset und Digitaldruck?

Bei der Herstellung bzw. vor dem Druck von Druckerzeugnissen muss man sich zu Beginn eines Projektes immer erst die Frage stellen, in welcher Auflage, in welcher Qualität, zu welchem Preis und zu welchem Fertigstellungstermin das Druckerzeugnis hergestellt werden soll.

Anhand dieser Informationen kann man entscheiden ob im Offsetdruck oder im Digitaldruck produziert werden soll. Beide Möglichkeiten werden im Kunstbereich (Katalog, Portfolio, Buch usw.) eingesetzt.

Folgende Unterschiede bestehen:

Definition Offsetdruck

Der Offsetdruck ist ein "indirektes" Flachdruckverfahren. Das Druckverfahren ist eine Weiterentwicklung des Steindrucks und beruht auf dem unterschiedlichen "Benetzungsverhalten" verschiedener Stoffe.

Grundlage ist die unterschiedliche Oberflächenstruktur der Druckplatte. Es handelt sich um ein indirektes Druckverfahren, bei dem nicht direkt von der Druckplatte auf Papier gedruckt wird, sondern die Farbe erst über eine Walze den sogenannten Gummituchzylinder übertragen wird.Produkte welche im Offsetdruck produziert werden, lassen sich durch folgende Merkmale erkennen: ein randscharfer Ausdruck ohne Quetschränder oder zackige Ränder sowie eine glatte Rückseite ohne Prägungen oder Schattierungen.

Im Kunstbuchdruckbereich gilt der Offsetdruck als die beste und zuverlässgste Druckvariante. Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Druckmaschinen können Drucksachen mit bis zu 10 Druckwerken (verschiedene Farben oder Lacke) hergestellt werden.

Die so erzeugten und bedruckten Stoffe werden nach dem Druckprozess in die Weiterverarbeitung gegeben, wo durch unterschiedliche Bindungen in der Buchbinderei sowohl Bücher, Kataloge als auch Karten, Folder uvm. entstehen.

Definition Digitaldruck

Anders als im Offsetdruck wird beim Digitaldruck keine feste Druckvorlage benötigt, so kann jeder Bogen anders bedruckt werden. Zudem können mehrseitige Dokumente ohne weitere Wechsel der Druckform sofort in der richtigen Reihenfolge gedruckt werden. Ein späteres Zusammentragen bzw. Sortieren entfällt somit.

Der Übergang von einem Fotokopierer und einem Digitaldrucksystem verläuft fließend. Digitaldrucksysteme drucken mit höherer Bildqualität und sind somit zuverlässiger und produktiver als herkömmliche Kopierer.
Die Digitaldrucksysteme haben mehr Möglichkeiten, die Anordnung der Seiten eines Dokuments auf einem Druckbogen zu steuern. Mehrere kleinere Seiten können auf einem großen Bogen angeordnet und platziert werden. Hier spricht man von einer Nutzenmontage.

Zusätzlich weist das Drucksystem Einrichtungen für die Weiterverarbeitung (Schneiden und Binden) auf. Dadurch wird die Fertigung kompletter Druckprodukte in sehr kurzer Zeit möglich.

Im Kunstbuchbereich bieten z.B die beiden Systeme: "HP Indigo" oder "Kodak Nexpress" einen hohen Qualitätsstandard für den Druck. Bei diesen Systemen wird Flüssigtoner verwendet welcher elektrisch geladene Teilchen enthält.

Der Vorteil liegt in der Möglichkeit höherer Auflösung und Kantenschärfe sowie dünner Farbschichten, ähnlich wie im Offsetdruck.


Sollten sie fragen haben stehen wir ihnen gerne zur Verfügung!

Telefon:

0221 6778 4320